Seitenanfang

Sitzender Buddha

Andrea Nicklisch, Heilpraktikerin - Traditionelle Chinesische Medizin

Andrea Nicklisch, Heilpraktikerin

Kontakt  I  Impressum/Datenschutzerklärung


Andrea Nicklisch | Limpericher Str. 1a | 53225 Bonn | Tel 0228 - 4 03 67 81 | kontakt(at)andrea-nicklisch.de | Impressum/Datenschutzerklärung

THERAPEUTISCHE ANGEBOTE

Kinderbehandlung


Die traditionelle chinesische Medizin sagt, dass der kindliche Organismus noch nicht vollständig ausgereift, der Stoffwechsel sehr dynamisch und das Immunsystem noch nicht voll ausgebildet ist. Das ist daran zu erkennen, dass Kinder sehr schnell erkranken können, z.B. plötzlich hohes Fieber bekommen, sie reagieren aber ebenso schnell auf eine Behandlung.

Oft reicht schon eine geringfügige Ernährungsumstellung, um Beschwerden zu lindern. Zusätzlich können Heilpflanzen eingesetzt werden, um den Heilungsverlauf zu unterstützen. Dadurch besteht die Möglichkeit auf Antibiotika oder andere chemische Arzneimittel zu verzichten, die unerwünschte Nebenwirkungen verursachen können.
Eine Akupunkturbehandlung kommt meist erst bei älteren Kindern in Frage.

Bei jüngeren Kindern kann eine Massage der Akupunkturpunkte einen Erfolg erzielen, da die Selbstheilungskräfte bei Kindern stark ausgeprägt sind.

Shonishin (Kinderakupunktur)

Diese Methode wurde vor ca. 250 Jahren in Japan speziell für die Behandlung von Kindern entwickelt. Anstelle von Nadeln wird mit speziellen Instrumenten gearbeitet. Die Meridiane (Energiebahnen), Reflexzonen und Akupunkturpunkte werden auf der Hautoberfläche durch Drücken, Klopfen, Reiben oder Kratzen stimuliert. Durch den jeweiligen „Reiz“ wird das Qi aktiviert und damit das Kind gestärkt, Krankheiten vorzubeugen oder zur Heilung beizutragen.

Als Behandlungsform eignet sich Shonishin auch zur Kräftigung der Konstitution und Vitalität des Kindes. Mit einfachen Shonishin-Techniken können Eltern ihre Kinder auch zu Hause weiterbehandeln und unterstützen.

In meiner Praxis kombiniere ich diese Behandlungsform mit Laserakupunktur und den vorher beschriebenen Maßnahmen.

Anwendungsbereiche: